Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Mobilität

Die ländlich geprägte Gemeinde St. Stefan liegt verkehrsgünstig an der Gailtalstraße B111. Über die Bahnstation St. Stefan-Vorderberg besteht durch die Linie S4 der S-Bahn Kärnten ein stündlicher Anschluss an den Fernverkehr in Villach sowie nach Hermagor. Auch am Wochenende und bis spät in die Nacht ist St. Stefan so auf der Schiene zu erreichen.

Die Gemeinde verfügt über einen leistungsstarken S-Bahn-Anschluss an der elektrifizierten Gailtalbahn. So ist der Villacher Hauptbahnhof in 40 Minuten und Hermagor in 16 Minuten bequem erreichbar. Die Linie S4 verkehrt dabei werktags im Stundentakt und am Wochenende alle zwei Stunden. An der Bahnstation stehen Ihnen Parkflächen sowie überdachte Moped- und Fahrradstellplätze zur Verfügung.



✆ 0664 / 603 603 9623

Dort wo Bus und Bahn auf dem Gemeindegebiet nicht verkehren, sowie in den Randzeiten steht mit dem GO-Mobil ein flexibles Bindeglied zwischen Öffis und Individualverkehr bereit.

Ein Fahrschein („GO“) kostet  3,80 Euro im Vorverkauf beim Mitgliedsbetrieb und 5,20 Euro im GO-MOBIL®. Kinder unter 6 Jahren können mit einer erziehungsberechtigten Person kostenlos mitfahren. "GOs" erhalten Sie unter anderem beim Gemeindeamt.

Ziele

Das GO-MOBIL bringt Sie innerhalb von St. Stefan und den Nachbargemeinden Nötsch, Feistritz und Hohenthurn ans Ziel. Für Fahrten zu den Bushaltestellen, Haltestellen und Partnerbetrieben ist nur ein GO zu bezahlen.

 

Betriebszeiten

Montag bis Freitag08:00 bis 24:00 Uhr
Samstag09:00 bis 24:00 Uhr
Sonntag09:00 bis 22:00 Uhr

 

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie

hier.

 


Gailtalradweg R3

Der Gailtalradweg R3 durchquert St. Stefan-Vorderberg und ist in diesem Bereich asphaltiert und frei von Steigungen. Ob als Pendlerweg oder als Fernradweg verbindet er so die Gemeinde mit ihren Nachbarorten und lädt an zahlreichen Raststationen, der Ortsburg und dem Naturbad zum Verweilen und Genießen ein.

Mountainbiken

Das Gemeindegebiet lädt zu landschaftlich reizvollen Touren bis ins benachbarte Italien ein. Ausgangspunkt hierfür ist meist die Ortschaft Vorderberg, welche durch die Fahrradmitnahmemöglichkeit mit der Bahn gut erreichbar ist. Nachfolgend finden Sie einige Tourenbeschreibungen des Tourenprtals Nassfeld-Pressegger See.

 

HP8 | Egger Alm - Dellacher Alm Runde

I1 | Dolinza Alm – Malga Priu Runde

ST1 | Matschiedl-Rauterbauer

ST2 | Werbutz Alm

 

 

 

 

 

 

 

St. Stefan auf:

OpenCycleMap.org

Basemap.at


Auf dem Parkplatz des Gemeindeamtes steht eine Elektro-Ladesäule mit dem Anschluss Typ 2 (Mennekes-Stecker) zur Verfügung.

St. Stefan liegt im Nutzungsgebiet des Carsharing-Anbieters FReD. Die gemeindeeigene Ladesäule bietet so die Grundlage einer flexiblen und lokal emissionsfreien Mobilität. Für weitere Informationen steht Ihnen die Website von FReD zur Verfügung.