Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Der Familiengesundheitstag der Gemeinde St. Stefan war ein voller Erfolg

zur Übersicht

Am Samstag, dem 4. Juni, lud die Gemeinde St. Stefan im Gailtal im Kultur- und Gemeindezentrum erstmalig zu einem Familiengesundheitstag ein.

Zahlreiche Mitwirkende, unter anderem der Verein Wirbelwind, der Kindergarten, die Musikschule, der Elternverein der Volksschule St. Stefan, die Feuerwehr, die Kinderpolizei, die AVS-Tagesstätte, die Naturfreunde St. Stefan, Martha Labil- Clownerie, die TK Alpenland Matschiedl, Daniel Haberle-Kutschenfahrt, das Frauengesundheitszentrum und die Pflegekoordination Hermagor wurden von den Vizebürgermeistern Mag. Astrid Ebenwaldner und Robert Druml im vollbesetzten Saal begrüßt und sorgten für ein abwechslungsreiches Programm. Die Bevölkerung konnte sich bei dieser Veranstaltung über ihre Gesundheit informieren und verschiedene interessante Stände besuchen.

Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner verlieh den Naturfreunden St. Stefan die Auszeichnung „Gesunder Verein“ als Dank für seine großartigen Aktivitäten. Auch viele weitere Ehrengäste wohnten der Veranstaltung bei und zeigten sich von der Feier beeindruckt.

Die Stärkung des Zusammenhalts in der Bevölkerung sowie des Gesundheitsbewusstseins standen im Mittelpunkt. Darüber hinaus sollten Jugendliche zu mehr Bewegung animiert werden und Kontakte, die während der Pandemie ins Stocken geraten sind, wiederaufleben. Die Besucher konnten in der Gesundheitsstraße ihre Lungenfunktion messen, ihren Blutzucker sowie Blutdruck checken lassen und sich über die Pflegekoordination sowie das Frauengesundheitszentrum ausreichend informieren. Die Kinder freuten sich über die Gelegenheit an einem Nachmittag viele verschiedene Aktivitäten ausprobieren zu können: Kinderschminken, Taschen gestalten, Luftballone modellieren, Kletterturm, Hüpfburg, Löschübungen, Riesenseifenblasen uvm.. Für das leibliche Wohl sorgte die Feuerwehr Matschiedl mit gegrilltem Essen, der Elternverein der Volksschule St. Stefan mit Kaffee & Kuchen sowie der Verein Wirbelwind mit kühlen Getränken.

Der Reinerlös der Tombola mit sehr attraktiven Preisen, die von verschiedenen Firmen und Gewerbebetrieben großzügig gespendet wurden, kommt der Flüchtlingsunterstützung im Bezirk zugute. Das Organisationskomitee, bestehend aus Vizebürgermeister Robert Druml, Bettina Blüml und Simone Rupnig freut sich über den sehr gut besuchten Familiengesundheitstag und bedankt sich bei allen Mitwirkenden sowie Sponsoren. Besonderer Dank gilt dem Gesundheitsland Kärnten sowie dem Landesjugendreferat Kärnten für die finanzielle Unterstützung.