Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Gemeindefeuerwehrübung in Tratten

zur Übersicht

Feuerwehren dürfen wieder üben

Nach monatelangen Covid-19-Einschränkungen konnte endlich wieder gemeinsam geübt werden: So fand Ende Juli erstmals wieder eine gemeinsame Feuerwehr-Übung der Gemeinde St. Stefan statt.

 

Die erste Station des neuen Ausbildungs-Übungsplans leitete die Feuerwehr Tratten. Hier ging es am 23.07.2021 darum, das gemeinsame Vorgehen aller Feuerwehren im Ernstfall zu optimieren. Im ersten Schritt ist es daher notwendig die „Spezialausrüstung“ der jeweiligen Feuerwehr zu kennen. Im Stationsbetrieb wurde dieses Equipment somit vorgestellt sowie Erfahrungen geteilt und diskutiert. Dazu gehörte unter anderem die Schulung der MRAS-Ausrüstung für Menschenrettung und Absturzsicherung der Feuerwehr St. Paul, der hydraulische Rettungssatz und das Hebekissen der Feuerwehr St. Stefan sowie der Greifzug der Feuerwehr Köstendorf.

Somit konnte auch ein wichtiger Part der Basisausbildung aufgefrischt werden. Eine spezifische Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule ist nichtsdestotrotz zu empfehlen. Der Wissenstransfer zwischen den einzelnen Feuerwehren sollte dazu zusätzlich animieren. 

Des Weiteren durfte ein Blick in die neuen KLFAs der Feuerwehren Matschiedl und St. Paul nicht fehlen. Am Ende wurde noch die Baustelle des Feuerwehrhauses der Freiwilligen Feuerwehr Tratten besichtigt. 

Ausbildungsplan 2021 allumfassend

Die nächste Übung wird eine Waldbrandübung sein und findet am 13.08.2021 statt.

Da während der beiden Lockdowns kein gemeinsamer Übungsbetrieb möglich war, wurde bei der Übungsplanung darauf Wert gelegt, dass der Großteil aller Anforderungen an unsere Feuerwehren abgedeckt wird. Der Ausbildungsplan umfasst somit alle wichtigen Basis-Themenbereiche als auch Spezialausbildungen.