Nachhaltige Wegenutzung im Naturraum statt Nutzungskonflikte

Zurück zur Übersicht

Vom 28. bis 29. Februar lädt die Region Nassfeld-Pressegger See, Lesachtal und Weissensee zum zweitägigen Naturforum an den Weissensee. Im Mittelpunkt stehen die Vermeidung und Lösung von Nutzungskonflikten in Naturräumen. Hochkarätige Keynote-Speaker und erfahrene ExpertInnen stellen bei Impulsvorträgen erfolgreiche Modellprojekte sowie praxisorientierten Lösungsansätze vor.

Die zunehmende Freizeitnutzung von Naturräumen durch Wanderer, Mountainbiker, Radfahrer, Langläufer, Winterwanderer, Skitourengeher und Co. führt, speziell in Tourismusregionen, gelegentlich zu Herausforderungen und Interessenskonflikten zwischen verschiedenen Parteien. Land- und Forstwirtschaft, Almwirtschaft, Grundbesitzer, Jagdinteressen, Freizeitanbieter und die Freizeitnutzer selbst sehen sich mit Nutzungsunterschieden konfrontiert.

 

Programmvorschau:

  • Vorstellung von Musterprozessen zur Lösung und Entflechtung von Nutzungskonflikten
  • Anleitungen und Praxisbeispiele zur Umsetzung eigener Projekte
  • Handlungsleitfaden im Umgang mit Extrem-Wetterereignissen, Wegehalterhaftung und Unfallprävention bei Naturgefahren
  • Digitale Möglichkeiten für Monitoring und Besucherlenkung
  • Effektive Kommunikation und KI-Innovationen im Destinations-, Wege- und Schutzgebietsmanagement zur Konfliktreduktion in Naturräumen

 

Das Naturforum Weissensee 2024 bietet die einzigartige Gelegenheit, von erfolgreichen Musterprojekten zu lernen und konkrete Lösungsansätze für eigene Herausforderungen zu erhalten. Alle Details, einschließlich Veranstaltungsprogramm, Teilnahmegebühr und die ausführlichen Infos zu den Themen und Referenten finden Sie unter www.natuerlich-wir.com/naturforum