Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Klettern lernen in kleinen Schritten:

zur Übersicht

Am Nassfeld werden Kids zu „Senkrechtstartern“ am Felsen

Klettersteiggehen und Klettern im Doppelpack: Im Familienklettergarten am Nassfeld lernen Kinder mit Hannes Lexer, wie man beides von Anfang an richtig macht und im besten Fall auch seine Eltern dafür begeistert.

 

Ein Besuch am Berg und dabei gleich zwei Sportarten (kennen)lernen und doppelt Spaß haben? Mit Hannes Lexer und Simon Wurzer von der Alpinschule Go-Vertical kriegen Kids dieses Kunststück locker unter einen Hut. Denn im Familienklettergarten am Nassfeld erleben sie die Faszination Fels sowohl beim Klettern als auch beim Klettersteiggehen. Das Gelände ist für Kinder ab 8 Jahren in mehrfacher Hinsicht ideal: „Es ist zu Fuß in nur 15 Minuten leicht erreichbar. Der 12 Meter hohe Felsblock steht in einer Wiese, sodass keinerlei Gefahr im Sinn von Steinschlag lauert. Und die Höhe ist für jeden schaffbar“, so Lexer. Zudem sind Klettersteig und Kletterrouten, mit vielen kurzen Hakenabständen und damit viel Gelegenheit zum Üben, angelegt.

 

Klettern schweißt zusammen

Gedacht sind die Kletterangebote von Hannes Lexer und Simon Wurzer für Kinder ab 8 Jahren, wobei sie bei den Kursen immer auch mindestens ein Elternteil einbinden. „Wir wollen gemeinsame Erlebnisse schaffen. Die Eltern sollen sich mit dem Kind beschäftigen müssen. Als Team bewältigen sie die ersten Schritte am Felsen. Das schweißt zusammen. Und ganz oft sehen wir, dass die Kids zuerst über ihren Schatten springen und dann die Großen mitziehen.“ Zusätzlich bekommen die Teilnehmer einen ersten Eindruck davon, dass sie sich in den Bergen mit dem Wetter, einer guten Tourenplanung, etc. auseinandersetzen müssen. Mit Hannes Lexer, der seit über 20 Jahren auch als Berg-, Ski- und Canyoning-Führer unterwegs ist, haben sie dabei einen erfahrenen Lehrmeister. „Mein Job ist unglaublich abwechslungsreich und ich darf jeden Tag genau das machen, was ich am liebsten tue – nämlich draußen sein. Doch die Erfahrung lehrt auch, dass man am Berg viele Faktoren berücksichtigen muss, dafür aber mit spektakulären Erlebnissen belohnt wird“, so Lexer. Im Familienklettergarten am Nassfeld beispielsweise kann jeder, der sich traut, als Highlight zum Schluss über eine zehn Meter lange Seilbrücke gehen und von hier oben die Aussicht in vollen Zügen genießen. 

 

Tipp: Das Schnupperklettern findet jeden Donnerstag um 10.00 Uhr im Familienklettergarten am Nassfeld statt. Details und Anmeldung (bitte am Vortag bis 16.00 Uhr) unter 04285/8241 oder auf www.nassfeld.at/erlebnisse