Ausflug der NMS Nötsch zur Grazi Mühle

Mit der Kraft des Wassers_Grazi-Mühle

Im Rahmen des ÖKOLOG-Tages sind die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Neue Mittelschule Nötsch zur Grazi-Mühle nach St. Paul gewandert. Angefangen beim Gailtaler Moos, über die Blumenwiese, sind sie schlussendlich beim Wassermühlenbetrieb angelangt und haben dort aus erster Hand von Herrn Erwin Schumi Informationen über diese erhalten. Herausgehoben wurde die vielfältige natürliche Nutzung der Wasserquellen. Einerseits dient sie der Stromerzeugung, anderseits die Wassertierwelt am Leben zu erhalten.
Mit einem einleitenden Vortrag von Herrn Erwin Schumi, ist den Schülerinnen und Schülern anschließend gezeigt worden, wie eine, mit Wasser betriebene Mühle, funktioniert. Die Kinder und die beiden Klassenvorstände Daniela und Christian Assek lauschten gespannt den Erzählungen des Inhabers. Es gab eine Wasserverkostung und die Kinder wurden mit selbst gemachten Spezialitäten versorgt. Besonders war die Erkenntnis, dass es sich um „rechtsgedrehtes Wasser“ handelt, das Studien zufolge gesundheitsfördernd und energieaufladend wirken soll. Die Kinder konnten sehr viel an Wissen mitnehmen und haben ihren Tag im Freien und in der Natur, an der Quelle, sichtlich genossen.
 

Die 4.Klassen der NMS Nötsch mit ihren Klassenvorständen Daniela und Christian Assek und Erwin Schumi, dem Besitzer der Grazi-Mühle 

Erwin Schumi erzählt über die Gazi-Mühle 

Die Kinder bei der Wasserverkostung 

Mit Hilfe des Wassers kann Stom erzeugt werden