"SeniorInnen helfen SeniorInnen" - organisierte Nachbarschaftshilfe

Sozialhilfeverband Hermagor


Organisierte Nachbarschaftshilfe
„SeniorInnen helfen SeniorInnen“
im Bezirk Hermagor


Die Lebenserwartung der Menschen wird in den nächsten Jahren weiter steigen. Damit verbunden ist auch die Zahl der Menschen, die eine Unterstützung im Alltag benötigen werden.

Auch im Bezirk Hermagor führt der demographische Wandel zu Veränderungen bei Familien- und Haushaltsstrukturen und eine damit einhergehende Veränderung des familiär erbrachten Hilfspotentials.

Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen sind alternative Unterstützungsmöglichkeiten für hilfsbedürftige Menschen notwendig. Eine solche Alternative soll die organisierte Nachbarschaftshilfe „SeniorInnen helfen SeniorInnen“ als informelles und flexibles Angebot darstellen, das - ergänzend zur Hilfe durch Familie oder Angehörige bzw.  mobilen Diensten - in Anspruch genommen werden kann.

Hilfsbedürftige (ältere) Menschen können dadurch ein möglichst eigenständiges Leben und die gewohnte Alltagsstruktur aufrechterhalten und bewahren sich dadurch ihre Lebensqualität. Entsprechend eignet sich die Nachbarschaftshilfe für Menschen mit körperlichen und seelischen Beeinträchtigungen, die den Alltag nicht mehr alleine bewältigen können (zB Personen die Hilfe bei der Haustierversorgung, Schneeräumung, Entsorgung, Einkauf bzw. Erledigungen außer Haus benötigen); einsame Senioren, die soziale Kontakte suchen oder ältere Personen, die an Informations-, Beratungs- und Lernangeboten teilnehmen möchten. 
 

Um in Zukunft eine bestmögliche bzw. bedürfnisorientierte Versorgung im Bezirk Hermagor anbieten zu können, wird eine bezirksweite Befragung vom Sozialhilfeverband Hermagor in Zusammenarbeit mit dem Sozial- und Gesundheitssprengel Hermagor mit fachlicher Unterstützung durch Frau Mag. (FH) Maria Isabell Drummel durchgeführt.

Die Umfrage richtet sich an zufällig ausgewählte Personen im Alter von 45 bis 65 Jahren im Bezirk Hermagor und wird im Zeitraum im November/Dezember 2009 durchgeführt.

Das Ziel dieser Befragung ist es den Bedarf bzw. die Bedürfnisse in Bezug auf die angedachte organisierte Nachbarschaftshilfe „SeniorInnen helfen SeniorInnen“ im Bezirk Hermagor zu erheben.

Von Frau Mag. (FH) Drummel wurde dazu ein Fragebogen zu folgenden Themengebieten entwickelt:

· Einschätzung des Bedarfs an einer organisierten Nachbarschaftshilfe
· Notwendige Ausgestaltung einer organisierten Nachbarschaftshilfe (zB. Angebotsbereiche)
· Bedeutsamkeit des Angebots aus Sicht der Befragten

Die Ergebnisse der Befragung dienen auch als umfassende Grundlage für die inhaltliche Diskussion zur organisierten Nachbarschaftshilfe „SeniorInnen helfen SeniorInnen“ im Bezirk Hermagor.

 

Kontakte:
Sozialhilfeverband Hermagor
Haberle Johann
T 050 536 63690

Sozial- und Gesundheitssprengel
Patterer Andreas
T 050 536 63460