Jahreshauptversammlung der FF St. Stefan/Gail

Jahreshauptversammlung
Rückschau und Vorschau

Bei der kürzlich durchgeführten Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr St. Stefan/Gail wurde auf ein ereignisreiches Jahr zurückgeblickt und die Herausforderungen des heurigen Jahres skizziert. Kommandant Johann Flaschberger konnte neben einer großen Anzahl an Mitgliedern auch Bürgermeister Hans Ferlitsch und Bezirks-Jugendbetreuer Franz Pfaffenberger begrüßen.

Im vergangenen Jahr wurden insgesamt über 3.200 Std. für Übungs-, Schulungs-, Kameradschafts- und Einsatztätigkeit aufgewendet. Die Teilnahme an Leistungsbewerben, die Organisation des Orientierungslaufes mit den Naturfreunden, die Florianimesse und die Friedenslichtaktion sind die Fixpunkte im Feuerwehrjahr. Übungen, Schulungen, Kurse und die Jugendarbeit gehören genauso zu den Schwerpunkten.
Als große Herausforderungen waren die groß angelegte Suchaktion und der Waldbrand auf der Windischen-Höhe anzusehen. Von den ca. 1.300 Einsatzstunden entfielen auf diese zwei Einsätze über 1.200 Stunden. Es waren im vergangenen Jahr insgesamt 9 Brandeinsätze und 9 technische Einsätze zu bewältigen.
Um für die Einsätze bei Verkehrsunfällen besser gerüstet zu sein, wurde eine Rettungskartensoftware angekauft. So kann man im Einsatzfall mit dem mitgeführten Laptop die kritischen Punkte bei einem Fahrzeug (PKW, LKW oder Bus) vor Ort ausfindig machen. Dies ist ein weiterer Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit für Einsatzkräfte und Unfallopfer.
Neu in den aktiven Feuerwehrdienst wurden Doris Mörtl und Lorenz Mühlbach aufgenommen. Zum Feuerwehrmann wurde Rafael Kolm befördert.
Für die erbrachten Leistungen im vergangenen Jahr wurde der Mannschaft seitens des Kommandos der Feuerwehr St. Stefan und durch Bürgermeister Hans Ferlitsch der herzliche Dank ausgesprochen. Bürgermeister Ferlitsch versprach auch für weiterhin die Unterstützung der Feuerwehr St. Stefan.
Zum Florianiwochenende 2014 findet am 3. Mai um 13.oo Uhr der Orientierungslauf und am 4. Mai um 9.oo Uhr die Florianimesse in St. Stefan statt. Als Höhepunkt des heurigen Jahres wird aber das 130-Jahr-Jubiläum sein. So wird es am 13. September ein Kabarett und am 14. September die Festveranstaltung auf der „Burg“ in St. Stefan geben.

Mit unserer Übungs- und Schulungstätigkeit werden wir weiterhin für die Sicherheit der Bevölkerung sorgen und hoffen, zu so wenig Einsätzen wie möglich gerufen zu werden.

 


(von links nach rechts) Rafael Kolm, Johann Flaschberger, Doris Mörtl, Thomas Jarnig, Lorenz Mühlbach, Franz Pfaffenberger, Bgm. Hans Ferlitsch

 

OFK Johann Flaschberger