... ich lieb dich ... ich lieb dich nicht ... - Buchpräsentation

Buchpräsentation Linda Schaller
Der tiefgründige Gedichte- und Gedankenband "… ich lieb dich … ich lieb dich nicht …" wurde von der aus Vorderberg stammenden Autorin Linda Schaller am Freitag, den 28. Jänner im Kultur- und Gemeindezentrum St. Stefan in gekonnt amüsanter Art vorgestellt. Viele Freunde und Bekannte sind ihrer Einladung gefolgt und wurden bestens unterhalten — einerseits mit Leseproben aus dem Gedichteband und andererseits mit Gesangseinlagen des Trios CaPeMa (Caroline Zankl, Petra Mörtl und Margot Lackner ).

Bgm. Hans Ferlitsch beglückwünschte die Autorin zu ihrem äußerst gelungenen Werk


Moderiert wurde die Buchpräsentation von Beatrice Zwick, die die Autorin als „selbstbewusste, flippige Dame“ bezeichnete in deren Gedichten und Gedanken viel Persönlichkeit, Ehrlichkeit und Tiefgründigkeit stecken.

Bgm. Hans Ferlitsch stellte in seinen Begrüßungsworten fest, dass er sehr stolz auf GemeindebürgerInnen ist, die immer wieder mit Neuem das Kulturleben bereichern und mit ihrer Kreativität aufhorchen lassen. „Bei dieser für die Gemeinde St. Stefan nicht alltäglichen Buchpräsentation werden von der Autorin, die die wertvollen Themen Liebe, Freundschaft und Beziehungen 'verarbeitet' hat, Auszüge ihres Gedichtebandes mit ihren Sinneseindrücken vorgestellt“ hielt er fest. Unter den interessierten Zuhörern befanden sich auch GR Margit Gallautz sowie GR Christof Flaschberger.



Linda gab einige Texte zum Besten, wie zum Beispiel den nachstehenden:

einschlafen dürfen

… einschlafen dürfen,
wenn ich müde bin …
… und eine Last fallen lassen dürfen,
die ich getragen habe …

… mich hineinlegen dürfen in dein Herz,
das du mir geschenkt hast …
… mich zu Hause fühlen in dir …
… mich willkommen fühlen in dir,
nach einem langen, kalten, einsamen Weg …

… nach dieser Kälte
endlich die Wärme spüren dürfen …
… die Wärme in dir …
…das Zuhause in mir… 

(aus … ich lieb dich … ich lieb dich nicht …) 


Das Trio CaPeMa (v.l.n.r. Caroline Zankl, Margot Lackner und Petra Mörtl) setzten 
die musikalischen  Akzente

Über den vollbesetzten Saal freute sich die Gastgeberin ganz besonders

Abschließend sicherten sich viele Zuhörer den signierten  Gedichteband. Wer nicht dabei sein konnte und doch gerne ein Exemplar hätte, kann dies natürlich auch noch nachholen ...

Buchbestellungen

direkt bei Linda Schaller

unter 0650/7911957

oder unter

 http://www.wegezumselbst.at



Fotos: Florian Kröpfl und P.St.