Fest der Generationen - ein gemütlicher Nachmittag

Am Sonntag, den 18. Oktober 2015 fand im Kultur- und Gemeindezentrum St. Stefan das schon traditionelle Fest der Generationen unter dem Motto „Musik verbindet uns ein Leben lang“ statt.

Bgm. Hans Ferlitsch und Vizebgm. Margit Gallautz konnten zahlreiche Gäste begrüßen, auch Bewohner des Altenwohn- und Pflegeheimes St. Stefan kamen der Einladung gerne nach und brachten ein Lied zur Einstimmung mit. Als Ehrengäste waren Pfarrer Martin, OSR Wilhelm Millonigg, OSR Irmgard Rogi, Vizebgm. a.D. Ing. Franz Druml und Othmar Schoitsch als Vertreter des Pensionistenverbandes sowie Vertreter des Seniorenbundes und die GR-Kollegen Vizebgm. Rene Rupnig, GR Robert Druml, GR Dietmar Kröpfl sowie GR Beatrice Kuglitsch anwesend.

Bgm. Ferlitsch dankte in der Einleitung Vizebgm. Margit Gallautz für ihren Einsatz sowie den SPÖ-Frauen unter Brigitte Karner für die herzliche und liebevolle Sorge um das Wohl der Besucher.

Er freute sich sehr, dass die Gemeindebürger das Fest zum Anlass nehmen, sich zu treffen und auszutauschen. Er berichtete, dass in St. Stefan 3 Gemeindebürgerinnen über 100 Jahre alt sind. Auch der sehr agile OSR Wilhelm Millonigg, mit 95 Jahren der älteste Teilnehmer des Nachmittages, wurde erwähnt. Aber auch die Gedanken an die, die uns bereits verlassen haben, wurden zugelassen. Besonderer Dank erging an Fr. Hermine Tomantschger, die am Vortag verabschiedet wurde. Ihr Mann hat mit ihr die ärztliche Versorgung in St. Stefan aufgebaut. Diese wird nun von Sohn Dr. Walter und Schwiegertochter Dr. Gerda Tomantschger weitergeführt. Auch die beiden weiteren Söhne Herwig und Volker sind als Ärzte aktiv.

Im Vorjahr wurde am Tag der Generationen der First Responder (Notfallkoffer) an Kevin Komar übergeben. Auch ein Defibrillator steht im Vorraum des Gemeindeamtes der Bevölkerung zur Verfügung. Es ist nunmehr wieder notwendig, einen zweiten Defi anzuschaffen. Fr. Käthe Bartoloth aus Sussawitsch stellt mir ihrer Bastelrunde € 400,-- zur Verfügung. Den Rest in Höhe von € 1.000,-- wird die Gemeinde aufbringen. Ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Bastlerinnen!

Im heurigen Jahr jähren sich 2 Jubiläen: 95 Jahre Volksabstimmung, 70 Jahre Ende des 2. Weltkrieges, das heißt auch, dass wir bereits 70 Jahre wieder in Frieden und Wohlstand leben. Wenn man sieht, wie viele Menschen auf der Flucht sind vor dem Krieg sind, dann sollten diese unbedingt unterstützt werden und eine menschliche Behandlung erfahren.

Die Kindergartenkinder begeisterten mit 2 Liedern, einem Bändertanz und einem Boogie-Boogie-Tanz die Anwesenden.

Nach einem schmackhaften Mittagessen– es gab Schweinebraten mit Serviettenknödel und Gemüse – animierten die Tänzerinnen der Treffpunkt: TANZ-Gruppe von Gerlinde Kaiser die Zuseher, bei der „kleinen Schaffnerin“ mitzumachen. Auch mit drei weiteren Tänzen zeigten sie, dass Tanzen jung hält. Sie mussten sogar noch eine Zugabe geben!

Anschließend erfreute der MGV-Tratten die Zuhörer mit seinen Liedern. Der Bogen spannte sich vom Kärntner Lied bis zum schwungvollen Austropop. Alle waren so begeistert, dass sie gleich drei Zulagen einforderten, die natürlich gerne gewährt wurden.

Eine Kaffeejause mit ausgezeichneten Kuchen und Torten, gebacken von den Eltern der Kindergartenkinder, rundete das abwechslungsreiche Programm ab.

Die Gewinner der Blumenolympiade – es sind dies (alphabetisch aufgezählt) Ingrid Brandstätter, Martina Haberle, Walter Kompan, Evelyne Moritsch Hermine Rogy, Corina Smole, Johannes Smole, Gabriele Urbanz, Waltraud Weingartner-Mathei – wurde als Dank für die Teilnahme eine Urkunde überreicht und sie wurden auf Kaffee und Torte eingeladen.

Ein herzliches Dankeschön an die Frauen um Brigitte Karner, die für das flotte Service und die Bewirtung bei der Veranstaltung verantwortlich zeigten. Die wunderschöne Dekoration wurde von Manuela Wiegele gestaltet.


Der gemütliche Nachmittag im Herbst ist schon zur liebgewonnenen Tradition geworden.

Bettina Presnik und Sonja Pflügl brachten mit Heimbewohnern ein Lied über das Leben im Heim zum Besten 

Die Treffpunkt: TANZ-Gruppe unter der Leitung von Gerlinde Kaiser zeigte 3 Tänze und animierte die Zuseher mit dem Lied „die kleine Schaffnerin“ zum Mitmachen.

Der MGV-Tratten begeisterte die Zuhörer so sehr, dass 3 Zugaben verlangt wurden.

Den Gewinnern der Blumenolympiade wurde eine Urkunde überreicht, v.l.n.r.: Ingrid Brandstätter, Gabriele Urbanz, Walter Kompan, Evelyne Moritsch, Anna Sophie Weingartner (für Mutter Waltraud), Vizebgm. Margit Gallautz, Hermine Rogy und Bgm. Hans Ferlitsch.

Die fleißigen Helferinnen mit den Gemeindemandataren.