Erlebnis-Naturbad Vorderberg; Radwandertag mit Radio-Kärnten-Live-Frühschoppen

Radwandertag

„Pro mente Kärnten“ veranstaltete unter Einbindung der Gemeinden St. Stefan, Hermagor-Pressegger See und Nötsch am Sonntag, dem 8. August, den ersten Karnischen Radwandertag am Radwanderweg R3 mit anschließendem Radwegfest und Radio-Kärnten-Live-Frühschoppen im Erlebnis-Naturbad Vorderberg. Bei Kaiserwetter sind zahlreiche begeisterte Radler und Besucher der Einladung von „pro mente Kärnten“ unter der Projektleitung von Richard Dabernig gefolgt und in die traumhafte Kulisse des Erlebnis-Naturbades Vorderberg gekommen.

Die Ausgangspunkte des Radwandertages waren in Hermagor und Nötsch, bei denen ein Frühstückskaffee serviert wurde. In Hermagor wurde dieser im Beisein von Bürgermeister Hans Ferlitsch musikalisch von der Trachtenkapelle „Alpenland“ Matschiedl umrahmt.
Im Rahmen des Radwegfestes im Erlebnis-Naturbad Vorderberg hieß Bürgermeister Ferlitsch die Radlerfamilie auf das Herzlichste willkommen. In seinem Interview mit ORF-Moderator Karl Altmann unterstrich unser Bürgermeister die Besonderheiten unserer Gemeinde und die Bedeutung der Arbeit von „pro mente Kärnten“ für die Region. Die Gemeinde St. Stefan fungiert als ein dezentraler Standpunkt von pro mente Kärnten und bietet somit Menschen mit psychosozialen Beeinträchtigungen die Möglichkeit der Wiedereingliederung in die Gesellschaft.

Auch der Bürgermeister der Gemeinde Hermagor-Pressegger See, Vinzenz Rauscher, fand sich unter den Trikotträgern und trat kräftig in die Pedale. So konnte er sich auf der Fahrt von Hermagor nach Vorderberg selbst von der Attraktivität des Karnischen Radweges R3 überzeugen.

Im Interview verwies „pro mente Kärnten“-Projektleiter Richard Dabernig auf den Slogan „Sonne für die Seele“, der im Einklang mit dem strahlend blauen Himmel beim Radwegfest stand. Des weiteren hob er hervor, dass mit dieser Veranstaltung den Menschen bewusst gemacht werden sollte, welche hervorragende Arbeit „pro mente Kärnten“ mit der Radwegpflege leistet.

Beim Radio-Kärnten-Live-Frühschoppen wurden die Besucher von der Schlagersängerin Alexandra Lexer, von Marco Ventre & Band sowie der Trachtenkapelle „Alpenland“ Matschiedl unterhalten.

Zu den weiteren Interviewpartner zählten „pro mente Kärnten“ GF Mag. Paul Streit, „pro mente Kärnten“ Mitarbeiterin Edeltraud Kastner, der Bürgermeister der Gemeinde Nötsch Hans Müller, der Geschäftsführer der „WOCHE“  Robert Mack sowie der Leiter des AMS Hermagor Ing. Franz Janschitz.
Für Speis und Trank sorgten sowohl das „pro mente-Kärnten“-Team unter der Leitung von Ingrid Kerschbaumer als auch der Pächter des Erlebnis-Naturbades Vorderberg DI Jürgen Steinbrenner mit seinen Mitarbeiterinnen.

 

Die Radfamilie beim Ausgangspunkt in Hermagor. Mit am Bild: Bgm. Hans Ferlitsch, Bgm. Vinzenz Rauscher und Vizebgm. Markus Brandtstätter


Die Trachtenkapelle sorgte für stimmungsvolle Klänge vor der atemberaubenden Kulisse


Schlagersängerin Alexandra Lexer begeisterte das Publikum


Grand-Prix der Volksmusik 2010-Teilnehmer Marco Ventre & Band zählten zu den Stimmungsmachern


Bgm. Hans Ferlitsch beim Interview mit ORF-Moderator Karl Altmann


Marco Ventre & Band, Edeltraud Kastner, Mag. Paul Streit, Richard Dabernig, Bgm. Vinzenz Rauscher, Alexandra Lexer, Bgm. Hans Ferlitsch, Robert Mack, Karl Altmann, Bgm. Hans Müller