Bezirksfeuerwehrtag

Bezirksfeuerwehrtag
„Qualität schafft Sicherheit und Vertrauen“

Unter diesem Motto stand der Bezirksfeuerwehrtag der Feuerwehren des Gail-, Gitsch- und Lesachtales am 13.04.2013 im Bildungszentrum in St. Lorenzen im Lesachtal.


Rückblick auf die letzten zwei Jahre

Die 46 Feuerwehren des Bezirkes Hermagor mussten in den vergangenen zwei Jahren zu insgesamt 1.277 Einsätzen ausrücken, wobei es im Jahr 2012 um rund 24 Prozent mehr Einsätze zu bewältigen gab, als im Jahr 2011. Neben gefährlichen Brandeinsätzen und tödlichen Verkehrsunfällen wurden die 2.224 aktiven Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen auch bei den steigenden Unwettereinsätzen wegen Starkregen und Sturm gefordert.


Die drei Säulen der Freiwilligen Feuerwehr

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Ing. Rudolf Robin referierte unter anderem über die drei tragenden Säulen des freiwilligen Feuerwehrwesens: eine motivierte und kameradschaftliche Mannschaft, eine qualitativ hochwertige Ausbildung und ein ausgewogener technischer Standart. Die unkomplizierte, direkte und rasche Hilfe sei das Gütesiegel dieses Ehrenamtes, in dessen Mittelpunkt stets der Mensch stehe – der in Not geratene und der helfende. Mit Augenmaß und Weitblick die richtige Balance zwischen Bewährtem und Neuem zu finden, seien auch die Bestrebungen für die Zukunft.


Ausbildung als Grundlage für den Einsatzerfolg

BR Ing. Klaus Tschabuschnig, Ausbildungsleiter des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes (KLFV) und Leiter des Sachgebietes 5.7 (Ausbildung und Landesfeuerwehrschulen) beim Österreichischen Bundesfeuerwehrverband (ÖBFV) erläuterte in seinem Vortrag, warum eine fundierte und strukturierte Ausbildung der Feuerwehrleute die Grundlage für den Einsatzerfolg ist. Der Bezirk Hermagor hat dies erkannt, was die Steigerung der Lehrgangsbesuche von über 30 Prozent im Jahr 2012 gegenüber dem Vorjahr bestätigt.


Helmut Ortner: Mount Everest - Traum und Erfüllung

Für ein umfangreiches Rahmenprogramm und Auflockerung durch Musikbeiträge war durch die Mitwirkung der Lesachtaler Bauernkapelle St. Lorenzen und der Musikhauptschule Lesachtal bestens gesorgt. Gekonnt durch das Programm führte die Moderatorin Maria Guggenberger. Zum Abschluss erzählte der Lesachtaler Helmut Ortner in seinem Multi-Media-Vortrag in beeindruckender Weise von der Erfüllung seines Traumes: Die Besteigung des Mount Everest, dem höchsten Berg der Welt.


Ehrengäste und Funktionäre aus Nah und Fern

Als Ehrengäste verfolgten unter anderen Landtagspräsident Ing. Reinhard Rohr, LAbg. Mag. (FH) Josef Zoppoth, Bezirkshauptmann Mag. Dr. Heinz Pansi, BH-Stv. und Katastrophenschutzreferent Mag. Günther Fian, Bgm. Franz Guggenberger, Landesfeuerwehrkommandant-Stv. LBD-Stv. RR Hugo Irasch, Oberst Ing. Arno Kronhofer vom Militärkommando Kärnten, AI Anton Lexer von der Polizeiinspektion Liesing, Christoph Oberluggauer vom Bergrettungsdienst und Ehrenbezirksfeuerwehrkommandant EOBR Herbert Pitzler die verschiedenen Programmpunkte. Neben den zahlreichen Kameraden und Kameradinnen aus dem Bezirk Hermagor nahmen auch Feuerwehrfunktionäre aus den Bezirken Villach-Land, Spittal/Drau und Lienz (Osttirol) sowie aus Italien und Slowenien an der Veranstaltung teil.

 

Kdt. OBI Gerd Guggenberger (FF St. Lorenzen/Lesachtal), LFK-Stv. LBD-Stv. RR Hugo Irrasch, BFK-Stv. BR Georg Zankl, KLFV-Ausbildungsleiter BR Ing. Klaus Tschabuschnig und BFK Ing. Rudolf Robin (v.l.)


 

Text und Fotos: ÖA-Team BFKdo Hermagor – BM Florian Jost
© BFKdo Hermagor – Bei Quellenangabe Abdruck honorarfrei.