Bauvorhaben im Gemeindegebiet: Feuerwehrhaus St. Paul, B 111 Gailtalstraße - Zufahrt Karnitzen und Grabenbrücke Bach, Wasserversorgungsanlage Tratten-St.Paul

Sanierungsarbeiten bei der Grabenbrücke Bach

Vor kurzem wurde in der Gemeinde St. Stefan mit den Arbeiten bei wichtigen Baumaßnahmen begonnen bzw. werden diese nach der Winterpause fortgesetzt. Über einige Vorhaben wollen wir Sie mit diesem Beitrag in unserer Homepage informieren.

Feuerwehrhaus St. Paul – Neubau
Nachdem die Vorarbeiten erfolgreich abgeschlossen werden konnten, war es möglich, am 27. April 2009 mit dem Aushub der Baugrube zu beginnen. Am 4. Mai wurde die Bodenplatte errichtet und in weiterer Folge werden nun die Kellerwände geschalt und betoniert. Die Arbeiten werden durch Baufirmen und Eigenleistungen der Freiwilligen Feuerwehr St. Paul durchgeführt. Die Gemeinde St. Stefan wünscht einen guten und unfallfreien Bauablauf!

Nach Herstellung der Schalung und dem Einbringen der Bewehrung konnte die Bodenplatte betoniert werden.

Bgm. Hans Ferlitsch sowie Bedienstete des Gemeindeamtes und Wirtschaftshofes konnten sich am 6. Mai vom raschen Baufortschritt überzeugen.

B 111 Gailtalstraße: St. Paul – Zufahrt Karnitzen, Grabenbrücke Bach

Die Bauarbeiten im Bereich des Bauloses St. Paul werden nach der Winterpause fortgesetzt und dauern voraussichtlich bis Ende Juni. Zur Hebung der Verkehrssicherheit werden die Zu- bzw. Abfahrten in die Ortschaften zu einem Kreuzungsknoten zusammengefasst. Die Abfahrt nach Karnitzen wurde Richtung Osten verschoben, dadurch kann die Neigung der Gemeindestraße verringert werden, um die Befahrbarkeit im Winter zu verbessern. Im Zuge dieser Bauarbeiten werden die Wasserleitung sowie das Beleuchtungskabel neu verlegt. Auch die Umweltinsel wird in diesem Bereich neu gestaltet.

Durch die Verlegung der Zufahrt nach Osten kann die Neigung der Gemeindestraße verringert werden, damit es im Winter keine Probleme gibt.

Die Zu- bzw. Abfahrten werden zu einem Kreuzungsknoten zusammengefasst.

Die Grabenbrücke Bach, der Bevölkerung besser als „Reidenschmiedbrücke“ bekannt, ist in die Jahre gekommen – sie wurde Ende der 1970er Jahre errichtet! – wird durch das Land Kärnten saniert. Diese Maßnahmen werden ungefähr bis Sommerbeginn dauern. Es ist unter anderem die Erneuerung des Asphaltbelages, der Randbalken, der Abdichtung, der Leitschienen und der Widerlager vorgesehen, damit das Tragwerk  der Brücke über den Lipschitzgraben vor Umwelteinflüssen gut geschützt bleibt.  Während der Bauzeit ist immer nur eine Fahrspur mittels Ampelregelung befahrbar. Es wird um Verständnis gebeten!

 

WVA Tratten – St. Paul, Leitungsverlegung in St. Paul
Aufgrund von Baumaßnahmen im privaten Bereich wurde es notwendig, die Wasserleitung im Bereich St. Paul-Nord auf einer Länge von ca. 120 m in den Gemeindeweg zu verlegen. Im Zuge dieser Maßnahmen werden auch Hausanschlüsse neu hergestellt und bei dieser Straße in weiterer Folge die erforderlichen Sanierungsarbeiten (Entwässerung, Unterbau und Asphaltbelag) vorgenommen.

In guter Kooperation zwischen Wirtschaftshof der Gemeinde – am Foto die Bediensteten Siegfried Schupp und Rudolf Urbanz in der Baugrube – und der  Baufirma können die geplanten Baumaßnahmen bei der Wasserleitung in St. Paul schnell umgesetzt werden. Am Bild weiters Bgm. Hans Ferlitsch, Bautechniker Ing. Harald Madritsch sowie die Anrainer Thomas Assinger und Stefan Leitner bei der Baustellenbesichtigung.

Gemeindeamt St. Stefan, 6. Mai 2009